THAILAND – MY LOVE, TEIL 2

TEIL 2 MEINER LIEBSTEN ORTE IN THAILAND: VON FLASHPACKER-HOTEL BIS TEMPELPRACHT

MEIN LIEBSTES TIER UNTER WASSER, DER BABY-BOXFISCH
MEIN LIEBSTES TIER UNTER WASSER, DER BABY-BOXFISCH
ENTSPANNTER GEHTS NICHT, HOTEL SRILANTA AUF KOH LANTA
ENTSPANNTER GEHTS NICHT, HOTEL SRILANTA AUF KOH LANTA
ZIEMLICH GROSSES FUNDSTÜCK (HAUSHOCH) AM WEGESRAND NAHE CHIANG RAI
ZIEMLICH GROSSES FUNDSTÜCK (HAUSHOCH) AM WEGESRAND NAHE CHIANG RAI
DER WUNDERSCHÖNE, GIGANTISCH GROSSE HORNBILL IM KHAO YAI NATIONAL PARK
DER WUNDERSCHÖNE, GIGANTISCH GROSSE HORNBILL IM KHAO YAI NATIONAL PARK
PRACHT UND HERRLICHKEIT NAHE CHIANG MAI
PRACHT UND HERRLICHKEIT NAHE CHIANG MAI

06. Das Hotel Sri Lanta auf Koh Lanta
Manchmal zieht es mich doch auch ans Meer, und nachdem mich immer wieder nette Menschen nach einem schönen Hotel fragen, folgt jetzt hier mein liebstes 'Flashpacker' Hotel. Natürlich kann man auch für 25 euro die Nacht sehr hübsch und komfortabel übernachten, aber es gibt Situationen, da hätten die Reisenden es gerne besonders nett, dafür ist das Sri Lanta genau der richtige Ort. Für einen designverliebten Menschen, wie mich, sollte ein etwas teureres Hotel, dann aber auch Wert auf die Optik legen. Das wird hier zu meiner vollsten Zufriedenheit geleistet, und zwar auf eine lässige, unangestrengte Art, Hängematten an Palmen mit Blick aufs Meer, ein schwarz gefliester Pool, ein sehr unterhaltsamer Barkeeper, der einem jeden Getränkewunsch erfüllt, sind nur einige der Vorteile dieses entspannten Hotels direkt am Wasser, was will man mehr...
Sri Lanta, 111 Mu 6 Klongnin BeachKoh Lanta Yai, Krabi 81150 - Thailand, Tel: +66(0) 7566 2688, Fax: +66(0) 7566 2687, email:srilanta@thesrihotels.com

07. Tauchen in der Andamanensee
Sowie ich mich in Bangkok massieren lassen muss, muss ich am thailändischen Meer tauchen gehen, sonst ist das für mich nur der halbe Spass. Zugebenermassen bin ich eigentlich faul, ziemlich faul, was mich unter allen Umständen davon abhält mich mehr als nötig zu bewegen, erst recht bei 30 grad im Schatten. Weil aber das Gefühl unter Wasser die Fische und die grandiose Natur zu beobachten, mit nichts anderem auf der Welt zu vergleichen ist, muss ich mich selber überlisten. Ich buche eine Tauchsafari, mindestens 4 Tage am Stück auf See, jeden Tag 3-4 Tauchgänge, da komm ich garnicht dazu zu überlegen. Morgens um 6 Uhr rein in einen feuchten, engen Neoprenanzug, das würde ich freiwillig niemals tun, aber ich hab garkeine Wahl, und sobald ich, den Kopf voran, mich senkrecht durch das Blau bewege, an mir vorbei silbrige Gestalten vorbeifliegen und es in den Ohren leise gluckert, weiss ich das es sich gelohnt hat. Und ich werde es wieder tun...am liebsten rund um die Similian Islands, eins der 10 tollsten Tauchgebiete der Welt, solange es nicht zu voll ist.

08. Motorradtour im Norden Thailands
Für mich ist die schönste Art den Norden Thailands zu bereisen auf dem Sozius eines Motorrads. Ich habe das unglaubliche Glück mit einem Reisegefährten unterwegs zu sein, der das genauso liebt wie ich, und der auch noch gerne fährt, ich hab nämlich garkeinen Führerschein. So schleichen wir gemeinsam durch hunderte Haarnadelkurven im Gebirge, verfahren uns auf Schotterpisten im Isaan, winken Schulkindern, werden von Mönchen zum essen eingeladen und schieben gemeinsam auf der verzweifelten Suche nach einer Tankstelle. Wir werden nach Drogen gefilzt, setzen mit dem Motorrad auf einem Floß über den Mekong, und hoffen gemeinsam, dass das schleifende Geräusch nichts zu bedeuten hat. Und abends fallen wir totmüde ins Bett, unglaublich, was wir alles gesehen haben, das wär uns im Auto nie passiert....
Meine liebste Tour bisher, war der Chiang Rai Loop: http://www.travelfish.org/feature/19

09. Geführte Tour durch den Khao Yai National Park
Eigentlich bin ich kein Freund von organisierten Touren, meistens haben die Menschen andere Interessen und ein anderes Tempo als ich. Aber, wenn man Tiere in freier Wildbahn sehen will, kann es äuserst hilfreich sein auf die Expertise von gut organisierten Führern zu vertrauen. Ohne deren Hinweise würde man vermutlich garnichts sehen, weder die Schlange im Unterholz, noch den schaukelnden Gibbon im Baum und wo die wilden Elephanten gerade rumlaufen würde man erst recht nicht wissen. Also haben der Reisegefährte und ich uns einen Ruck gegeben und eine Tour durch den Khao Yai National Park gebucht, und wurden nicht enttäuscht. Sachkundige, sehr liebenswerte Führer, die auch noch gut kochen können, haben uns alles gezeigt, was ging. Selbst beim fotografieren wurde fachmännisch Hilfestellung gegeben, ohne das Fernglas unseres Guides hätte ich den gigantischen Hornbill niemals aufs Bild bekommen...
http://www.greenleaftour.com

10. Das Wat Pa Dara Pirom nahe Chiang Mai
Tempel gehören zu einem Thailandbesuch dazu, wie Chili ins Curry. Einer von den Hunderten, die ich besucht habe, hat mich besonders beeindruckt, das Wat Pa Dara Pirom in der Nähe von Chiang Mai. Soviel Pracht und Herrlichkeit, verteilt auf ein riesiges, wunderschön bewachsenes Gelände mitten in der Natur, hab ich sonst noch nirgendwo erlebt. Strahlend weisse Gebäude, innen und aussen so reich verziert und geschmückt, dass der Besucher geblendet wird. Innendrin herrscht  im Halbdunkel eine funkelnde Stille, Altäre erstrecken sich meterhoch, Elephantenstosszähne schmücken die Szenerie, kleine Mönchsstatuen, mit Mützen geschmückt, bewachen dicke goldene Säulen..... Das kann man eigentlich garnicht beschreiben, das muss man gesehen haben. Wer jemals in meiner Heimatstadt Aachen die Domschatzkammer mit den Schäzten Karls des Großen besucht hat, weiss woher mein Faible für diese  Art der Prachtentfaltung kommt.
Wat Pa Dara Pirom, etwa 15 km nördlich von Chiang Mai, die Ortschaft heisst Mae Rim, am besten man nimmt sich ein Taxi.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0