BETEN UND FEIERN, DIE PERFEKTE THAILÄNDISCHE KOMBI

Morgen startet in Bangkok wieder eins meiner liebsten Feste in Thailand, Loy Krathong. Vermutlich werden die Feierlichkeiten diesmal etwas weniger farbenpächtig und laut von statten gehen, da der höchste buddhistische Würdenträger im Land kürzlich gestorben ist, und die Gläubigen noch trauern. Aber der grandiose Tempelfair am Golden Mount wird definitiv vom 10. - 19.11.2013 stattfinden! Wie auch bei uns in Europa vor Jahrzenten das Kirchweihfest, der Vorläufer der Kirmes, ist dieser Markt eine wilde Mischung aus beten und feiern, die Stupa auf dem Golden Mount wird 3 mal umrundet und es werden Opfergaben dargebracht, bevor der Buddhist und der Tourist ( von dem zumindest 2010, als die Bilder entstanden sind, erstaunlich wenige unterwegs waren) sich ins Getümmel stürzt, um zu essen, Lose zu kaufen, auf Luftballons zu schiessen und Karoussel zu fahren. Im Anschluss geht man dann mit seinem Krathong (einem kleinen schwimmenden Blumengesteck mit Kerzen) irgendwo an den Fluss und lässt das gute Stück zu Wasser, verbunden mit guten Wünschen für die Zukunft. Wer mehr über die Hintergründe diesen schönen Brauchs erfahren will, klickt hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0