IHR KINDERLEIN KOMMET...

Mengjia Longshan Temple
Mengjia Longshan Temple
Mengjia Longshan Temple

 Der Besuch des Longshan Tempels gehört zu den Pflichtveranstaltungen eines jeden Taipehbesuchs, und ist logischerweise weit davon entfernt ein Geheimtipp zu sein. Mein Besuch an diesem berühmten Ort hatte trotzdem etwas sehr Besonderes, hunderte von gläubigen Buddhisten/Daoisten feierten an diesem Nachmittag ein Fest. Um was genau es dabei ging kann ich leider nicht erklären, aber die Atmosphäre hat mich auf jeden Fall in den Bann geschlagen. Die Menschen standen dicht gedrägt im Innenhof dieses grossartigen Gebäudekomplexes und sangen gemeinsam mit den Mönchen, die im Hauptgebäude auf dem Boden saßen, und deren Gesänge per Lautsprecher nach draussen übertragen wurden. Die Zeremonie war im vollen Gange als ich den Tempel betrat und dauerte noch mindestens zwei Stunden an, es wurde konstant gesungen, viele Gläubige konnten den Text auswendig und sangen mit geschlossenen Augen den für für mich unverständlichen Text. Im hinteren Teil des Tempels wurde gebetet und Räucherstäbchen geopfert. Irgendwie beeindruckt es mich immer wieder, wie sehr in Asien die Religion Teil des Alltags der Menschen ist, egal welcher Schicht sie angehören, oder wie alt sie sind. Das mag man gut oder schlecht finden, es unterscheidet die Asiaten aber definitiv von uns Europäern. Wer mehr über den Longshan Tempel wissen möchte findet das unter diesem Link

Kommentar schreiben

Kommentare: 0