EIN BAUM WÄCHST UM EIN HAUS

anping treehouse
anping treehouse
anping treehouse
anping treehouse

Ein Baum wächst um ein Haus, das ist das Anping Treehouse, und das ist wörtlich zu nehmen. Das ehemalige Warehouse der Firma Tait & Co. diente während der japanischen Besatzung als Lagerhaus für Salz und nachdem die Salzindustrie, nach dem 2. Weltkrieg ihren Niedergang erlebte, wurde die Gegend ihrem Schicksal überlassen. Die Natur holte sich das Haus zurück und ein Banyan Baum überwucherte das gesamte Gebäude, nahm es in seinen Besitz, wickelte es komplett ein. Heute umklammern die Luftwurzeln des Baums das Haus, als wollten sie es nie wieder hergeben. Der Besucher kann, über geschickt angelegte Metalltreppen und Wege,über das natürliche Kunstwerk steigen und es von allen Seiten bestaunen. Das ist der eine Teil des sehr gepflegten Geländes, es gibt aber noch viel mehr zu sehen.

Im letzten verbliebenen Merchant House des britischen Teehandels, gleich nebenan, befindet sich ein sehr unterhaltsames Museum, fast erschreckend lebendig aussehende, lebensgrosse Puppen stellen in etlichen Tableaus Schlüsselszenen der taiwanischen Geschichte dar. So macht vermeintlich trockene Historie wirklich Spass, aber auch das ist noch nicht alles.

Ein paar Meter weiter wird dem interessierten Besucher in einem kleinen Gebäude die Entwicklung der chinesischen Kalligraphie vor Augen geführt, für mich als Gestalter eine spannende Veranstaltung, aber vielleicht etwas zu speziell für den klassischen Touristen. Andererseits gibt es so gut wie keine westlichen Touristen, und für Chinesen gehört die Kunst der Kalligraphie fest zu ihrer Jahrtausende alten Kultur.

Last but not least gibt es auf dem Gelände noch ein wunderhübsches Cafe, in dem der erschöpfte Besucher, neben gutem Cafe und Tee, noch eine sehr schöne Auswahl lokalen Designs erwerben kann, die nichts, aber auch garnichts mit dem üblichen hässlichen Nippes zu tun hat, die man sonst an touristischen Orten vorgesetzt bekommt. Da meine Gepäckkapazitäten ja ziemlich eingeschränkt waren, hab ich mich für Klebeband, bedruckt mit eleganter chinesischer Kalligraphie, und einen kleinen Jutebeutel (siehe Bild) entschieden.
Alles in allem war das Anping Treehouse ein absolutes Highlight von Tainan, und wer nach so viel Sightseeing immer noch nicht genug hat, dem empfehle ich die kleinen Gassen von Anping, so heisst nämlich das Stadtviertel, zu durchforsten, da finden sich noch so einige sehenswerte Schätze.
Where to find: 108 Fort Street, Anping District, Tainan, Taiwan. Eingang durch den Hintereingang zum Tait & Co. merchant House.

anping treehouse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0