WAS MACHT AUF REISEN GLÜCKLICH?

macht reisen glücklich?

Christina von reisemeisterei.de rief auf zur Blogparade zum Thema: Was macht auf Reisen glücklich? Das ist doch mein Thema, macht mich Reisen glücklich?

Ja, sehr, nicht immer und zu jeder Zeit, aber Reisen beschert mir diese besonderen Momente, wie kaum etwas anderes im Leben: 

Hier findet ihr eine kleine Auswahl dieser Momente, die ich über die Jahre gesammelt habe: 

10 x GLÜCK AUF REISEN

1/ eine meiner ersten Reisen, nach der Schule, mit dem Interrail-ticket rund ums Mittelmeer. Ich nehme spätabends in Paris in den Zug, es nieselt. 8 Stunden später wache ich auf, die Sonnenstrahlen scheinen auf mein Gesicht und im Fenster sind die ersten Palmen zu sehen, unvergesslich....

2/ etwas, was mich auch beim 100.Mal immer noch glücklich macht, mit dem Boot den Chao Praya in Bangkok entlang fahren, Blue Hour und plötzlich gehen überall die Lichter an...

3/ eine kleine Insel mitten im Ozean, nur Strand und Dschungel, ich sitze auf der Terasse meines Bambusbungalows, schaue in unendliches Grün, und das einzige was ich höre ist Vogelzwitschern...

4/ nach Monaten im kalten, dunklen Deutschland das erste mal wieder Thaifood essen zu dürfen, irgendwo in Bangkok an der Strasse, der Verkehr ist laut, die Lichter funkeln, das Essen ist sauscharf, und soooo gut...

5/ Burma, nachts mit dem Bus auf dem Weg von Yangon zum Inlesee, eigentlich ist die Fahrt ein Alptraum, es rappelt und scheppert, die Strasse ist eine einziges riesiges Schlagloch, der Bus total überfüllt. Es dämmert, plötzlich hält das Gefährt, die Fahrgäste steigen aus. Alle steuern den Waschraum an, ich finde mich in einem Innenhof wieder, mit 20 anderen Frauen stehen wir im Halbdunkel, kämmen uns die Haare und putzen uns die Zähne, dann geht die Sonne auf...

6/ das Gefühl nach einem langen Tauchgang wieder an Bord des Bootes zu sitzen, erschöpft, einen Teller mit Obst vor sich, und sehr glücklich...

 
7/ Taiwan, Sun Moon Lake, der Reisegefährte und ich kämpfen uns mit dem Rad einen steilen Berg hoch, über Stock und Stein, durch einen dichten Wald, in Schweiss gebadet oben angekommen, öffnet sich der Blick auf den türkis schillernden See...

8/ es ist Nacht in Bangkok, ich habe mich mit Freunden getroffen, gut gegessen und viel gelacht, jetzt will ich heim. Nichts ist schöner als zu dieser Zeit den Bus zu nehmen, die Stadt ist fast leer, es ist immer noch 27 Grad. Ich halte den Kopf aus dem weit geöffneten Fenster, der Fahrtwind weht mir entgegen....

9/  ich laufe seit Stunden über den Chatuchakmarkt in Bangkok, mir ist heiss, ich bin müde, ich überquere die Strasse und steure auf dem Or to Kor Markt meinen liebsten Fruit Juice Stand an, der erste Schluck des eisgekühlten Passionfruitsaftes ist mit nichts zu vergleichen...
 
10/ Für meinen selbstgemachten Schmuck bin ich seit Stunden in Bangkoks Altstadt auf der Suche nach ganz besonderen Anhängern, aber nichts was ich bisher gesehen habe, hat mir gefallen. Ich bin kurz davor aufzugeben. Ok. den einen Stand auf dem Markt guck ich mir noch an, dann ist Schluss. Unter einem Tisch in einer Plastiktüte entdecke ich einen Strang mit aufgefädelten, winzigen grünen Buddhaköpfen, sie sind noch viel schöner, als ich sie mir hätte ausmalen können....

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Bärbel (Dienstag, 25 März 2014 23:22)

    Nummer 1-4 sagen mir sehr zu, dann ab no 8. Dazwischen hört es sich etwas antrengend an. Und ich ahne, ich muss mal nach Thailand, nach Bangkok sowieso. (Wo ist jetzt noch mal gleich diese Visitenkarte, von den reizenden Menschen,wo ich günstig übernachten könnte...tztz? finde ich wieder....note to myself.) Danke für die Inspiration!

  • #2

    gabriele duenwald (Mittwoch, 26 März 2014 11:21)

    hallo bärbel, vielen dank für deinen kommentar. ich hab lustigerweise festgestellt, dass mein glück immer dann besonders gross war, wenn es vorher anstrengend war. ich bin nicht so ein strandrumliegertyp, und wenn ich mich aufgerafft habe etwas anstrengendes zu tun auf meinen reisen, wie z.b. mit dem rad auf steile berge raufzustrampeln, wurde ich allermeistens fürstlich belohnt.

  • #3

    Stefanie (Dienstag, 01 April 2014 12:01)

    So wie ich Thai-Food liebe sollte ich unbedingt einmal nach Thailand fahren... Mir gefällt Deine Nr. 10 sehr gut :)

  • #4

    gabriele duenwald (Dienstag, 01 April 2014 15:33)

    liebe stefanie, vielen dank für deinen kommentar, der soiblossom-shop hat seit heute wieder geöffnet: http://www.soiblossom.com/soiblossom-shop/
    schau doch mal rein, ich freu mich auf deinen besuch.