Mein liebster Sonntagsausflug

Wenn man in Bangkok lebt, ich geb es zu, geht einem die Stadt irgendwann total auf den Geist. Es ist laut, immer sind überall Menschen, der irrsinnige Verkehr und die stickige Luft sind auf Dauer hart zu ertragen. Deswegen macht es Sinn, sich kleine Oasen zu suchen, Orte die einen Sonntagsausflug lohnen, so, wie ich das im übrigen in Hamburg auch mache. Koh Kret ist so ein Ort. Einer meiner vielen Sonntagsausflüge ins Bangkoker Umland bringt mich nach Koh Kret, Koh Kret ist eine künstliche Insel, gelegen mitten im Chao Praya River, ca. 20km nördlich von Bangkok. Eigentlich ist die Insel bekannt für ihre sehr ruhige, entspannte Atmosphäre, genau das ist es, was ich will, aber der Tag meines Besuches liegt diesmal in den Neujahrsferien und von ruhig kann nicht die Rede sein. Aber was solls, immerhin ist hier, ausserhalb der Stadt, die Luft besser und es versuchen keine rasenden Mopeds einen von der Strasse zu kicken... Geduldig reihe ich mich in die Schlange der unzähligen Besucher, die an diesem schönen Tag die winzige Fähre besteigen um ans andere Ufer überzusetzen. Die Thais sind mit 'Kind und Kegel' unterwegs, es wird viel gelacht, jede Menge Nippes eingekauft und noch mehr gegesssen, unter anderem die lokale Spezialität: frittierte Blumen mit scharfer Chilisauce, und wie immer und überall in Thailand ist das eine sehr unterhaltsame Veranstaltung. Die einzige, einmal rund um die Insel führende Strasse, kennt keine Autos, und beherbergt auf dem ersten Kilometer unzählige Shops mit Souvenirs und Fressständen, immer wieder unterbrochen von sehr schönen Tempeln. Sobald man die Shoppingmeile hinter sich gelassen hat wird es dörflich, unendlich grün und tatsächlich sehr entspannt. Am Anleger werden Fahrräder verliehen, und wenn man nicht, wie ich, an einem der Hauptbesuchstage unterwegs ist, ist das bestimmt die netteste Art sich umzuschauen. Also, beim nächsten Mal fahre ich vielleicht besser unter der Woche nach Koh Kret...
Where to find: Koh Kret, die Anreise allein ist schon der halbe Spaß. Ich bin mit dem orange Flag Expressboat bis zur Endstation Nonthaburi gefahren, und hab mir vom Pier ein Taxi nach Koh Kret genommen, das Taxi bringt einen dann direkt zum Anleger, welcher auf einem Tempelgelände liegt. Alternativ kann man auch vom Nonthaburi Pier aus ein Longtailboat mieten. Achtung: ab ca.17.00h schliessen sämtliche Restaurants und Shops auf der Insel, man sollte also zeitig von Bangkok aus losfahren. 

Was macht ihr, wenn es euch in Bangkok zu stressig wird? Habt ihr einen Ort an den ihr dann am liebsten fahrt?

Übrigens, SOIBLOSSOM hat auch eine Facebookseite und ich freu mich sehr, wenn ihr die seite liked!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thailand Pictures (Mittwoch, 25 März 2015 16:31)

    Hallo Gabi,
    Sehr schöner Blog, ich lebe auch in Bangkok und kann dir bei vielem nur zustimmen.
    MfG
    Hugo

  • #2

    gabriele duenwald (Mittwoch, 25 März 2015 17:54)

    lieber hugo, vielen lieben dank für dein kompliment. wie schön, dass dir soiblossom gefällt. und über deine zustimmung, quasi ein eine insider-zustimmung, freue ich mich sehr!
    herzliche grüsse von bangkokliebhaber zu bangkokliebhaber
    gabriele