Jeans nach Mass

nama denim im terminal 21
Verschiedene Musterhosen hängen an der Wand
nama denim im terminal 21
japanischer Raw Denim
nama denim im terminal 21

nama denim im terminal 21
Der Laden ist wirklich winzig
nama denim im terminal 21

nama denim im terminal 21
Die Jacke hätte mir auch gefallen
nama denim im terminal 21
und so sieht meine fertige Jeans aus!

Bangkok ist ja weithin für seine Shopping-Möglichkeiten berühmt, und es gibt eigentlich nichts, was es hier nicht zu kaufen gibt. Neuester Trend am Shopping-Himmel sind Jeans nach Mass. Klamotten einkaufen kann Spass machen, ich bin jetzt nicht so ein Shopping-Monster und halte im Gegensatz zu vielen meiner Geschlechtsgenossinen einkaufen auch nicht unbedingt für eine Freizeitbeschäftigung, aber sich der Faszination des Kaufrausches in Bangkok zu entziehen, fällt auch mir schwer.

Für mich die richtige Jeans zu finden, hat allerdings die höchste Schwierigkeitsstufe. Entweder sind die Beine zu kurz, oder die Taille zu weit, die Denimfarbe gefällt mir nicht, oder die Hose hat vorgefertigte Löcher an den Knien, was ich höchst albern finde. Normalerweise bin ich am glücklichsten mit dunklem, Raw Denim, ohne Schnickschnack, und wenn ich fündig werde, dann meistens in der Herrenabteilung.

Deswegen bin ich auch froh mit dem weltweiten Trend zu dunkel gefärbtem, japanischem Denim, verarbeitet zu klassisch geschnittenen Jeans, wie sie z. B. in Hamburg bei Vater & Sohn, oder Rider's Room verkauft werden. Der winzige Laden Nama Denim, in Bangkoks beliebter Mall Terminal 21, setzt diesem Trend noch eins drauf und ermöglicht dem Käufer Schnitte, Gewicht des Stoffes und Farbe, je nach Geschmack, individuell mit einander zu kombinieren. Ich will Straight Cut, 14 ounces Gewicht und ein tiefdunkles Blau, soweit so gut... aber die Hose, die in dieser Form bereits fertig im Regal liegt, ist mir an der Taille zu weit, und die Beine sind zu kurz, das kenn ich doch schon.

Normalerweise, wäre das der Moment, wo ich den Laden enttäuscht wieder verlasse, nicht so hier. Der, sehr gut englisch sprechende, Besitzer von Nama Denim bietet mir an, eine Jeans, exakt nach meinen Wünschen herzustellen, kaum zu glauben, und das auch noch zum gleichen Preis. Ich werde vermessen, alle meine Wünsche werden sorgfältig in ein Buch eingetragen, in zwei Tagen kann ich wiederkommen um das gute Stück abzuholen.

Ich bin sehr gespannt, und... genauso hab ich mir meine Jeans vorgestellt, sie sitzt genauso, wie sie soll, die Beine lassen sich noch etwas krempeln, der Hintern hat die richtige Passform (sehr wichtig bei Jeans!), sie kneift nicht und ich seh nicht aus, als hätte ich eine Wurstpelle an, die Jeans macht, eher im Gegenteil, mit der hohen Taille, eine prima Figur. 4900 Baht ärmer, und sehr zufrieden verlasse ich Nama Denim.

 

Where to find: Der winzige Laden, nicht viel größer als ein Messestand, befindet sich im Terminal 21, BTS Station Asoke, 2. Etage, Geschäft Nummer 2088. Die Jeans sind unisex, verwendet wird ausschliesslich hochwertiger japanischer Raw Demin (Selvedge). Ausserdem im Angebot:Chambray Shirts, Indigo Printed Shirts, Flannel Shirts, Oxford Shirts, Heavy Twill Chinos, Leather Accessories and Bags.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marcus (Freitag, 25 März 2016 22:38)

    4900 Bath.... Das ist aber eine ganz schön stolze Summe....

  • #2

    Flo (Montag, 02 Oktober 2017 18:08)

    Ein echt cooles Geschäft. Mit der Währung kenne ich mich aber leider nicht aus :). LG aus dem Familienhotel Innsbruck